Der Permakultur-Garten

Bei der Gestaltung eines Permakulturgartens ist das Ziel, lebendige und gedeihende Systeme zu schaffen, die die Natur nachahmen, Energie und Nahrung produzieren und die Erde regenerieren, statt sie zu (zer)stören. Und das Ganze darf auch noch toll aussehen.

Entwurf für einen Waldrandgarten

Die Grundlage der Gestaltung ist eine ausführliche Bestandsaufnahme: Wo weht ein kühler Wind? Wo sind feuchte Stellen? Gibt es sonnige, geschützte Ecken? Welche Pflanzen sind vorhanden? Von wo ist der Blick besonders schön? Zweiter wichtiger Punkt sind eure Wünsche an den Garten und eure Ressourcen. Was gefällt euch an eurem Garten, was soll sich ändern? Wer nutzt den Garten? Möchtet ihr Gemüse anbauen oder eher nebenbei mal ’ne Himbeere naschen? Wie viel Zeit für Gartenarbeit habt ihr? Dritter Punkt: Alle Materialien sollen so gewählt, alle Arbeiten so ausgeführt werden, dass der ökologische Fußabdruck möglichst klein ist. Pflanzen sind einheimisch und standortangepasst, sollen möglichst nicht nur attraktiv aussehen, sondern weiteren Nutzen bringen, sei es Nahrung für Insekten oder Vögel, Früchte für uns, Duft …

Angebot und Kosten

Ich gestalte euren Garten nach den Prinzipien der Permakultur. Dazu gehört es, mit der Natur zu arbeiten und vorhandene Ressourcen wie Sonne oder Wasser zu nutzen. Durch die Artenvielfalt des Permakulturgartens und die Auswahl geeigneter Pflanzen entsteht ein natürliches Gleichgewicht. Wichtig sind eure Wünsche: Was wollt ihr im Garten tun? Wer hält sich im Garten auf? Möchtet ihr Gemüse anbauen? Ihr bekommt einen gezeichneten Entwurf.

  • Bestandsaufnahme
  • Kundeninterview vor Ort
  • Analyse und Design
  • gezeichneter Entwurf
  • Pflanzvorschläge
  • auf Wunsch Pflegepläne
  • pro Stunde 60 Euro*
  • Aufwand meist 8-10 Stunden

* Alle Preise gelten bis Dezember 2023 und verstehen sich zuzüglich 19 Prozent Umsatzsteuer und evtl. Anfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert