Ein Gartentor aus Lärche selbst gebaut

Die Idee, unseren Vorgarten zur Einfahrt hin mit einem halb durchsichtigen Gartentor zu schließen, hatte ich schon länger. Keine starre Grenze, aber ein Blickfang, der den Raum vorne komplett macht und ihn noch geschützter wirken lässt. Im Schuppen standen noch etliche Latten aus Lärchenholz. Sie waren vom Bau einer Sichtschutzwand übrig geblieben. Das animierte natürlich zum Selbermachen. Der Gedanke dahinter: Wenn wir daraus ein Tor bauen, haben wir gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Das Restholz ist wunderbar genutzt, das Tor kostet uns keinen Cent und über die kleinen Macken gucken wir, da selbst gebaut, liebevoll hinweg. So haben mein Mann und ich uns kurz entschlossen an die Arbeit gemacht. Und nach zwei Stunden Planen, Skizzieren, Bohren und Schrauben war tatsächlich unser Tor Marke Eigenbau fertig.



Am Wochenende drauf haben wir die Pfosten aufgestellt und das Tor eingehängt. Geschlossen wird es mit einem kleinen Haken.

Nun muss die Rotbuchenhecke noch grün werden. Dann ist der Vorgarten ein blickgeschützter Raum.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.